Jiu-Jitsu- und Karate-Schule Penzberg e.V.

Budo Camp 2017

2017 budocamp gruppenfoto

2017! Endlich wieder Budo Camp Zeit! Dieses Jahr hatten wir wieder das Glück im Jugendgästehaus in Lenggries zu sein. Dort fanden wir uns, bei schönem Wetter und bester Laune, am 25. August am frühen Nachmittag ein. Nachdem auch die letzten Verspäteten eingetroffen waren, wurden die Zimmer verteilt und alle fanden sich unten im Garten im diesjährigen Budo Camp Blau ein.

 

Freitag

2017 budocamp arnis

Als allererstes kam das Gruppenfoto an die Reihe, dieses Jahr mit einer etwas kleineren Gruppe von insgesamt 19 Kindern und Jugendlichen zwischen 9 und 23 Jahren. Da sich nicht alle beim Namen kannten, wurde danach eine Runde "Kugellager" gespielt. Dieses Spiel ist wie ein Mini-Speed-Dating zu verstehen. Danach konnten alle in vier Gruppen vo je 4 bis 5 Budokas eingeteilt werden.

Die erste Einheit bestand dann aus vier verschiedenen Stationen von Kennenlernspielen. Dabei mussten die Gruppenmitglieder alle zusammen verschiedene Aufgaben bewältigen, die ihre Gemeinschaft stärken sollten. Hierbei muss noch mal betont werden, wie unglaublich gut die gesamte Gruppendynamik im Camp war.
Ein riesen Lob an alle Teilnehmer!
Danach wurde den Gruppen ein Rätsel gestellt, das sie bis Samstagmittag lösen mussten. Vier der Lehrer hatten einen Gegenstand verloren, den die Kinder mit Ja / Nein-Fragen gezielt erraten sollten. Eine Belohnung war in Aussicht, aber um die Sache spannender zu machen, wurde diese natürlich noch geheim gehalten!
Als nächstes erklärte Felix ihnen ihre Aufgabe, die über das Camp hinweg zu bearbeiten war: ein kleines Theaterstück. Jede Gruppe bekam einen Zettel, auf dem ihr Thema und auch eine kleine Erklärung zum jeweiligen Thema stand. Diese wurde selbstverständlich vor den anderen Gruppen geheim gehalten, da am Sonntag eine kleine Aufführung geplant war, bei dem die anderen Teilnehmer das entsprechende Thema erraten sollten. Zur Auswahl standen: Achtsamkeit, Respekt, Miteinander und Akzeptanz.

Nachdem alle fleißig geprobt hatten, wurde sich schnell umgezogen und mit Stöcken bewaffnet ging es an die erste richtige Trainingseinheit an die Isar: Arnis. Dazu war unser Special Guest Karlheinz gekommen, um mit Rudi die Einheit zu leiten. Anschließend gab es noch für den ein oder anderen eine kurze Abkühlung in der Isar.

Es folgte das Abendessen - Salatbuffet, Nudelvariationen mit Käse- oder Tomatensauce - um das wir uns auch dieses Mal, dank der Unterkunft, nicht selber kümmern mussten. Als es anfing dunkel zu werden, versammelten wir uns alle im Garten. Wir warfen uns alle ein Wollknäuel zu und dieses Spinnenmuster mussten wir nachher auch wieder auflösen. Je dunkler es wurde, desto schwerer wurde es das Knäuel überhaupt noch zu sehen. Den Rest des Abends verbrachten manche von uns mit dem Spiel "Werwolf".

 

Samstag

2017 budocamp horst

"Und das Dorf schlief ein" und die Werwölfe erwachten am frühen Morgen, um die müde Bande um sechs Uhr zum unangekündigten Morgenlauf zu wecken. Das herzliche "Guten Morgen" fiel natürlich entsprechend kühler aus, aber das war wohl auch nicht so verwunderlich, da alle Teilnehmer mit der Trillerpfeife geweckt wurden. Nach einem kurzen Morgenlauf und einem kleinen Kraft- und Mobilitätstraining mit Michi, wurde das Frühstück eröffnet.

Ein weiterer Special Guest war Horst, der unseren Budokas eine Reihe von Hebelserien und deren Anwendungen zeigte. Das Lunchpaket war am Frühstück schon vorbereitet worden und wurde dann auch hungrig verzehrt. Nach einer Pause, die die Kinder für ihre Theaterprobe und zum Fragen stellen nutzen konnten, ging es für alle ab in den Wald zum Geländespiel. Dieses Jahr wieder mit bösen Orks, einem Troll, dem Medizinmann, einem bösen Zauberer, einer guten Fee und einer Händlerin. So manches Lebensband wurde gestohlen und Hinweise zum Schatz wurden mutig erkämpft. Die Gruppe, die die vier verlorenen Gegenstände erraten hatte erhielt extra Lebensbänder, welche bei so einem Spiel dann doch schnell unersetzlich wurden. Nachdem der Schatz in der Nachmittagshitze gefunden war, gab es noch für die meisten eine Abkühlung in der Isar. Am Abend wurde noch zusammen gespielt und gegrillt. Die Werwolf-Runde vergrößerte sich zunehmend. Also hieß es wieder einmal: "Und das ganze Dorf schlief ein."

 

Sonntag

2017 budocamp berg

Am nächsten Morgen gab es erst einmal ein ausgiebiges Frühstück und alle machten sich bereit für die Tour auf das Brauneck. Die Bergläufer trafen sich dann um neun versammelt mit Sonnencreme, Kopfbedeckung, Proviant und reichlich Getränken im Garten. Vier der Budokas blieben diesen Tag im Garten und begannen das Einzeltraining mit Alex. Nach zweieinhalb Stunden intensivem Katatraining und verschiedenen Jiutechniken, hatten sich auch die vier Nicht-Berggeher eine Mittagspause verdient. Anschließend machten sich die vier auf an die Isar, um einige Zeit später auf die Bergsteiger zu treffen, die nach 5 Stunden bergigem Fußmarsch und einer Hebeleinheit mit Michi erschöpft eine Abkühlung suchten. Gemeinsam ging es zurück in das Gästehaus und anschließend zu einer Einheit von Doro und Stefan, in der die Kinder sich selber Kombinationen ausdenken mussten, um sie der gesamten Gruppe zu präsentieren.

Für den Abend war eine Nachtwanderung mit Knicklichtern angesetzt, bei welche bunte Knicklichter etwas Licht ins Dunkel brachten. Als alle Glühwürmchen zurückgekehrt waren, begann die letzte runde "Werwolf" für dieses Camp und ein letztes Mal hieß es: "Und das ganze Dorf schlief ein."

 

Montag

2017 budocamp heike

Am Montagmorgen trafen sich alle pünktlich um acht Uhr zum Frühstück. Alles war fertig gepackt, sauber gemacht und die Betten waren auch schon abgezogen. Zusammen mit Heike wurde noch eine letzten Powereinheit aus einem Mix von Aroha und BAX (Body Art Extreme) gemacht. Darauf folgten die Theatervorführungen der Budokas. Alle vier Gruppen errieten die Themen sofort und die kleinen Schauspiele waren einsame Spitzenklasse. Wir hatten noch ein bisschen Zeit zum Spielen und eine abschließende Feedback-Runde, bis auch schon wieder die ersten Eltern kamen.

 

Fazit

Es wurde mehrfach ein Antrag auf Verlängerung gestellt :) 2017 war ein wunderschönes Budo Camp mit viel Sonne, einer spitzen Gruppendynamik und sehr viel Spaß. Wir sehen und 2019, das nächste Mal vielleicht wieder mit mehr Budokas!

Trainingszeiten

Mo. 19:00 :: Jiujitsu & Karate
Mo. 20:00 :: Iaido
Di.  19:00 :: Jiujitsu & Karate
Di.  18:55 :: Frauentraining
Di.  20:00 :: Modern Arnis
Mi.  18:30 :: Aikenko Ido Ryu
Mi.  20:00 :: Jiujitsu & Karate
Do. 19:00 :: Karate
Do. 20:00 :: Modern Arnis
Fr.  17:00 :: Kindertraining
Fr.  18:30 :: Jugendtraining

Details siehe Trainingszeiten!

 

Kontakt

Jiu-Jitsu- und Karate-Schule Penzberg e.V.
Rudolf Gabert
Gustavstr. 3
82377 Penzberg
Tel.: 08856 932623
info@jiujitsu-karate.de

© Jiu-Jitsu- und Karate-Schule Penzberg e.V., 2015 | Datenschutz | Impressum